Was ist Tanzmeditation?

 

Unser alltägliches Leben hat mittlerweile durch äussere Einflüsse ein sehr hohes Tempo angenommen. Nicht selten bekommt man das Gefühl sich selbst hinterherzulaufen, Dinge einfach abzuhaken, zu erledigen ohne wirklich achtsam dabei zu sein. Doch persönliche Entwicklung und Bewusstsein für sich selbst und für die Umwelt/Umgebung passieren nur im Zulassen und Erleben des "Hier und Jetzt", des Aufgehens im Moment, damit überhaupt ein Dialog sowohl im Inneren als auch im Äusseren stattfinden kann.

Die Tanzmeditation nach der Harmonie Methode® von Nanni Kloke unterstützt den Weg aus dem "Hamster-rad". Durch die achtsam, bewusst ausgeführten, repetitiven Bewegungen kommt man ins "Jetzt" und verbindet sich über den Körper auf einer non-verbalen Ebene, um Raum für innere Kommunikation zu schaffen. Nur durch achtsames In-sich-hineinhören erfährt man, was man braucht und was liebevoll losgelassen werden kann. Man erfährt, dass alle Antworten in einem selbst ruhen und lernt die eigene Dynamik und Ausdruckskraft kennen.

Ziel der Harmonie Methode® ist es eine Verbindung zwischen der Bewegung im Aussen und den mentalen Bildern im Inneren zu schaffen, sodass im Umkehrschluss die inneren Bilder die Ausdrucksform und Intensität der Bewegungen prägen.

Die Harmonie Methode® besteht aus drei Komponenten:

  1. Körperarbeit = Aufwärmen, Zentrieren, Wahrnehmen

  2. Kreis-Tanz = sich sowohl als Individuum als auch als Teil einer Gruppe wahrnehmen/eingebunden fühlen, Raumbewusstsein entwickeln

  3. Meditation in Bewegung = Verstärkung des In-sich-hineinhorchens durch die repetitiven Bewegungsabläufe

​© 2019 by Dani Wildprad. Proudly created with Wix.com

  • Twitter Clean
  • w-facebook