Community Dance - Tanzprojekte in Schulen

 

Auf der Basis von Community Dance wird im Rahmen eines Projekts - ​​​​meist innerhalb einer Woche - gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen eine mehrminütige Choreografie erarbeitet.

Die Choreografien behandeln Themen wie beispielsweise Sprach- und/oder Kulturbarrieren, soziale Vereinsamung, Digitalisierung, Menschenrechte, Frieden oder greifen direkt Vorschläge der Jugendlichen auf und können vorab oder zu Beginn festgelegt werden. Im Projekt kann in unterschiedlichen Konstellationen gearbeitet werden, z. B. klassenübergreifend, gemeinsam mit Lehrern oder Eltern oder inklusiv. Gemeinsam erarbeitete Spielregeln dienen der Orientierung. 

Zu den w​​​​​​esentlichen Aspekten von Community Dance gehören Rhythmus-, Aufwärm- und Körperwahr-nehmungsübungen und das Meistern von spielerischen Aufgaben, die in weiterer Folge in die verschiedenen Teile der Choreografien einfließen. Neben der Kreativität fördert der Tanz aber auch die Achtsamkeit für die eigenen Bedürfnisse und den respekt- und verantwortungsvollen Umgang mit den anderen Mitgliedern der Gruppe. Im Fokus steht das Verbindende und nicht das Trennende, besonderer Wert wird auf die Berücksichtigung individueller Möglichkeiten und Potentiale gelegt.

Ziel ist es, Tanz als Mittel der nonverbalen Kommunikation zu nutzen, um etwas in Bewegung zu bringen. Das gilt sowohl für jeden individuell als auch innerhalb der Gruppe bzw. im weitesten Sinn innerhalb der Gesellschaft. Wo Worte vielleicht nicht ausreichen oder so gar im Weg stehen, kann mit Hilfe des Tanzes eine Brücke geschlagen werden. Durch den Tanz wird das gewählte Thema auf eine andere Ebene transponiert und kann dort kreativ bearbeitet und verwandelt werden.

Tanzkenntnisse sind nicht notwendig, dadurch kann jeder mitmachen und neue Fähigkeiten und Seiten an sich entdecken. Ein Community Dance Projekt fördert die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt innerhalb der Schüler und Schülerinnen.

​© 2019 by Dani Wildprad. Proudly created with Wix.com

  • Twitter Clean
  • w-facebook